Internationales

Viele Herausforderungen kennen keine nationalen Grenzen. Wir kämpfen für eine solidarische Gesellschaft ohne Grenzen und Rassismus. Auf unseren internationalen Begegnungen hinterfragen wir Vorurteile und schaffen ein tieferes Verständnis für Frieden und Respekt.

Lina Mombauer
Ansprechpartner:
Lina Mombauer

Projektreferentin und Referentin für Kommunikation

ol2oi2on2oa2oØ2on2oa2ot2ou2or2of2or2oe2ou2on2od2oe2oj2ou2og2oe2on2od2o.2od2oe2
Tel. 030-29773278

International aktiv

Wir sind Teil einer weltweiten Bewegung. Junge Naturfreund*innen streiten für unsere Werte in 28 Ländern. Zusammen umfassen wir als International Young Naturefriends (IYNF) mehr als 120.000 Mitglieder und zählen damit zu den großen europäischen Jugendorganisationen.

Die Welt entdecken

Wir sind international unterwegs. Auf unseren Begegnungen blicken wir über den Tellerrand, stellen uns Vorurteilen und globalen Ungleichheiten. In Gesprächen mit unseren Mitreisenden entdecken wir Unterschiede und Gemeinsamkeiten. Wir achten auf umweltfreundliche Verkehrsmittel, bio-faire Verpflegung, lokal geführte Unterkünfte und ortsangepasste Aktivitäten.

Aktuelle Debatten verstehen

Feminismus in den USA, Klimaschutz in Aserbaidschan oder Inklusion in Portugal – gesellschaftliche Debatten sind uns wichtig. Wir reden mit den Menschen vor Ort, besuchen Schauplätze und diskutieren gemeinsam. Solidarität kennt für uns keine nationalen Grenzen.

Deutsch-senegalesische Jugendperspektiven

Wir stehen in engem Kontakt mit unseren Naturfreund*innen aus dem Senegal (Association Sénégalaise des Amis de la Nature, ASAN). Bei Begegnungen besuchen wir verschiedene Projekte, Orte und Personen des Wandels in beiden Ländern, entwickeln neue Ideen und machen unsere Perspektive sichtbar.

Globales Lernen

Reisen ist ein Privileg. Deshalb ist es uns wichtig, auf unseren Begegnungen auch unsere eigene Rolle und globale Ungleichheiten in den Blick zu nehmen. Wir versuchen Vorurteile abzubauen und Rassismus, auch bei uns selbst, zu begegnen.

International Young Naturefriends

Gemeinsam mit Naturfreund*innen aus 28 Ländern haben wir uns in der International Young Naturefriends (IYNF) zusammengeschlossen. Gemeinsam kämpfen wir für Solidarität, Gerechtigkeit, Jugendbeteiligung und Umweltschutz weltweit.

Internationale Begegnungen

Wie fühlt es sich an, mit einer Gruppe in einem anderen Land unterwegs zu sein? Welche Eindrücke, Erfahrungen und Erlebnisse nimmt man mit nach Hause? Welche Momente werden einem für immer in Erinnerung bleiben? Wir haben Teilnehmer*innen nach ihrer Meinung gefragt.

Aktuelle Beiträge zum Thema Internationales

Soziale Wanderung

Im September hatten wir Besuch unserer Freund*innen aus Aserbaidschan. Gemeinsam waren wir unter anderem am Laacher See unterwegs. Bei einer sozialen Wanderung durch die tolle Landschaft, haben uns mit dem Thema Klimaschutz beschäftigt.

mehr...

Besuch in Heidelberg

Bei unserem deutsch-aserbaidschanischen Austausch im September haben wir die Stadt Heidelberg besichtigt. Dabei haben wir nicht nur vieles über die Stadt erfahren, sondern auch zum Thema Nachhaltigkeit.

mehr...

Workcamp Hand in Hand

Neun Tage Zeit, 37 Grad Außentemperatur, viele kleine und größere Arbeiten am Naturfreundehaus Niederrad – und 28 Menschen, die sich um die Reparatur kümmern wollen. Die Herausforderung: weder kennen sich die Freiwilligen noch sprechen alle eine gemeinsame Sprache.

mehr...

Report of Council of Members of the European Youth Forum

From 26th to 29th April we spent three days in Brussels in the Council of Members of theEuropean Youth Forum.

mehr...

Feel Festival, an example of sustainability?

You may have already started to think about your daily carbon footprint, and even about replacing disposable items by long-term options. But have you ever thought about the footprint of the festivals?

mehr...

Wie viel Plastik verbrauche ich?

Bei unserem deutsch-senegalesischen-Austausch haben wir viel über Müll geredet. Doch wie viel Plastik verbrauchen wir selbst? Wir haben ein Experiment gestartet. Naturfreund*innen aus dem Senegal und aus Deutschland sammelten allen Plastikmüll, der bei ihnen in einer Woche anfällt.

mehr...

Saludos aus Havanna

Eine Gruppe aus Berlin ist gerade in Kuba unterwegs. Gemeinsam mit kubanischen Boxer*innen werden sie trainieren und die Boxhalle "Rafael Trejo" renovieren. Um dafür Spenden zu sammeln wurden im Vorfeld mehrere Soli-Partys und Lesungen organisiert.

mehr...

Vorurteile

Vorurteile prägen bewusst und unbewusst unser Handeln und unser Bild von der Welt. Bei unserem Austausch im Senegal haben wir einmal mehr gemerkt, wie wichtig es ist sich kennenzulernen und offen zu sein.

mehr...

Tach ALWO und Kelé Gabriele!

Regionales Handwerk verschwindet mehr und mehr aus unserem Alltag. In Deutschland und im Senegal haben wir uns dennoch kleine Betriebe angeschaut. Sind sie relevant für einen nachhaltigen Konsum? Oder steht nur die Bewahrung eines alten Handwerks im Fokus?

mehr...

Wir konsumieren - also sind wir?

Wir haben verschiedene Initiativen in Deutschland und im Senegal besucht, die sich für nachhaltigen Konsum einsetzen. Diese kleinen Schritte für den Alltag haben wir dabei entdeckt, die dir vielleicht sogar helfen, ein kleines Stück glücklicher und selbstzufriedener zu werden.

mehr...

Beginne bei dir selbst durch Miteinander

30 junge Naturfreund*innen aus unterschiedlichen Ländern begaben sich auf eine gemeinsame Achterbahnfahrt der Gefühle, um Demokratie und Gerechtigkeit besser zu verstehen.

mehr...

Versammlung der Naturfreundejugend Internationale

Am 12. Mai fand die General Assembly, das höchste Gremium der International Young Naturefriends (IYNF), im italienischen Cecina statt. Getagt wurde im wunderschönen Naturfreundehaus „Gran Pino“. Gastgeberin war die italienische Organisation GIAN-GIO.

mehr...

Meine Erlebnisse im Senegal

Unsere Reise beginnt in Dakar am Naturfreundehaus. In der Metropolregion ist einiges los und die ganze Nacht sind die Lichter der Industrien zu sehen. Es leben viele Menschen hier und das merkt man auch. Ich sehe Abfall, viele Autos und verschiedene Arten von Bussen.

mehr...

Freiräume in Berlin und Prag

Wunderbare, unglaublich inspirierende zehn Tage liegen hinter mir. Angefangen mit echten Geschichten über die Hausbesetzerszene in den 1980ern und beendet mit einem gemeinsamen Abend in einem aktuell besetzten Haus in Prags aufsteigendem Viertel Žižkov.

mehr...

Gemeinsam auf dem Apfelfest

Viele Äpfel schaffen es wegen Schönheitsmakeln meist nicht in den Verkauf, sondern werden weggeschmissen. Bei unserem deutsch-senegalesischen Jugendaustausch haben wir mit dem Apfelfest der Naturfreundejugend Frankfurt eine Alternative gefunden.

mehr...
Aktuelle Termine zum Thema Internationales
22.03.2019 – 31.03.2019

Klima schützen- Brücken schlagen – Freund*innen werden

Aserbaidschan – das Land an der Brücke zwischen Europa und Asien, zwischen Kaukasus und Kaspischem Meer. Im Jahr 2018 waren die Naturfreunde Aserbaidschan bei uns in Deutschland zu Besuch und wir haben uns mit den globalen Nachhaltigkeitszielen (SDGs) beschäftigt.

mehr...
Materialien zum Thema Internationales

[ke:onda] [8] 1/2018 - Wir kaufen euch nicht alles ab!

Als junge Naturfreund*innen aus dem Senegal und aus Deutschland waren wir gemeinsam je zwei Wochen in beiden Ländern unterwegs. Auf den Reisen ist diese Zeitschrift entstanden.

mehr...

[ke:onda] 1/2018 französische Ausgabe

Lors de notre échange germano-sénégalais nous nous sommes rendus compte, qu’il y avait des choses plus importantes que consommer. Par contre les habitudes de consommation actuelles ne font qu’accentuer l’exploitation des êtres humains et des animaux.

mehr...

Englischer Flyer über die Naturfreundejugend Deutschlands

Die Naturfreundejugend Deutschlands jetzt auch auf Englisch! Alle wissenswerte Informationen und Aktivitäten sind in diesem Flyer für unsere internationalen Freunde und Partner zusammengefasst.

mehr...

Impulse 4-2016: Globales Lernen

Solidarität und Freundschaft, der Wunsch nach Leben und Entfalten in Frieden und Freiheit: das alles waren von jeher Werte und Ideale der Naturfreunde, die nicht an nationalstaatlichen Grenzen Halt gemacht haben, sondern schon immer allen Menschen galten.

mehr...

International:Interkulturell: Förderung Jugendbegegnungen

Ihr wollt eine internationale Jugendbegegnung organisieren? In unserer neuen Handreichung könnt ihr nachlesen, wie ihr über unsere Bundesgeschäftsstelle eine finanzielle Förderung erhaltet.

mehr...
Hinweis schließen

Cookies helfen der Naturfreundejugend Deutschlands, die Webseite für Dich besser zu gestalten. Wenn Du diese Webseite weiterhin besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Infos findest Du in der Datenschutzerklärung.