Diversität

Diversität bedeutet für uns, dass Menschen mit unterschiedlichen Eigenschaften und unterschiedlichen Bedürfnissen miteinander aktiv leben können. Deshalb heißen wir jede*n willkommen. Wir bieten Schulungen und Handreichungen für eine diversitätsbewusste Jugendverbandsarbeit.

Lukas Nikolaisen
Ansprechpartner:
Lukas Nikolaisen

Leiter*in Fachstelle Radikalisierungsprävention und Engagement im Naturschutz (FARN)

bnhbihbchbohblhbahbihbshbehbnhbØhbnhbahbthbuhbrhbfhbrhbehbuhbnhbdhbehbjhbuhbghbehbnhbdhb.hbdhbeh
Tel. 030-29773284

Vielfalt ist nicht erst seit gestern Normalität in unserer Gesellschaft, nur ist sie heute sichtbarer als noch vor wenigen Jahren. Während sich die einen positiv herausgefordert sehen und sich für Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität einsetzen, reagieren andere mit Ablehnung, Angst, Neid und Hass.

Das zeigt sich in den Wahlergebnissen der völkischen Parteien, brennenden Geflüchtetenunterkünften, und in den Widerständen von Eltern gegen Inklusion und sexuelle Vielfalt. Es zeigt sich aber auch in tagesaktueller Politik wie etwa bei der Ehe für alle, der Kopftuchdebatte oder dem Versagen von Staatsorganen in Bezug auf Rassismus (Racial Profiling).

Wir glauben und kämpfen wir für die Überwindung gesellschaftlicher Grenzen. Wir wollen eine offene Gesellschaft, in der jeder Mensch in Frieden und Freiheit leben kann. Denn das gute Leben ist für alle da.

Digital Storytelling

Digital Storytelling ist eine besondere Methode der Kurzfilmproduktion: Anders als sonst werden ausschließlich Geschichten aus dem eigenen Leben erzählt. In unseren Filmen kommen dabei die zu Wort, über die sonst immer nur geredet wird. Zudem bieten wir Seminare und Workshops für unterschiedliche Zielgruppen.

Keine*r ist fehlerfrei

In unserer Kampagne erzählten Menschen über ihre eigenen Erfahrungen mit Diskriminierung, Vorurteilen und Ausgrenzung. Allerdings nicht aus der Betroffenen-Perspektive. Stattdessen erzählten sie, wie sie selbst diskriminiert haben, vorurteilsvoll gehandelt oder gedacht haben. Dabei bleiben sie nicht anonym, sondern zeigen ihr Gesicht.

Unsere Schulungen

Wir bieten Multiplikator*innenschulungen für haupt- und ehrenamtlich Aktive der Kinder und Jugendhilfe an. Ziel ist es, die Diversitäts-Kompetenz zu erweitern um der Vielfalt und Verschiedenheit von Kindern und Jugendlichen wertschätzend, respektvoll und fördernd begegnen zu können.

Aktuelle Beiträge zum Thema Diversität

Stellungnahme

Wir unterstützen die Forderungen des Jugendnetzwerks Lambda e.V. zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Neuregelung der Änderung des Geschlechtseintrages.

mehr...

Frauen*kampftag

Am 8. März ist der internationale Frauen*kampftag! Im Video sagen junge Naturfreundinnen*, warum ihnen dieser Tag so wichtig ist.

mehr...

Vorurteile

Vorurteile prägen bewusst und unbewusst unser Handeln und unser Bild von der Welt. Bei unserem Austausch im Senegal haben wir einmal mehr gemerkt, wie wichtig es ist sich kennenzulernen und offen zu sein.

mehr...

Queere Jugendgruppe in Braunschweig

Bei offenen Treffen oder Wochenendfahrten der Naturfreundejugend Braunschweig kannst du andere schwule, lesbische und bisexuelle Jugendliche kennenlernen, Fragen stellen oder dich beraten lassen. Neue Gesichter sind immer willkommen!

mehr...

Philipp - Ausgrenzung

Ich wurde an der Schule von manchen Personen ausgegrenzt. Woran das lag kann ich bis heute nicht mit Sicherheit sagen. Das hat mich damals verletzt, aber als sich eines Tages die Gelegenheit auftat, habe ich selbst jemanden mit Absicht verletzt.

mehr...

Matthias - Rassismus vor meiner Haustür

Der Rassismus vor meiner Haustür ist Alltag geworden – und das Vorbeilaufen, wegrationalisieren, Wut unterdrücken ebenso. Vor meiner Haustür ist ein kleiner Drogenumschlagplatz.

mehr...

Lukas - Asozial

Es war in der dritten oder vierten Klasse. Ich war also ungefähr 10 Jahre alt. Ich hatte eine Mitschülerin mit dem Namen Katja. Heute würde ich sagen, sie kam aus einer sozial schwachen Familie. Damals fiel das Wort asozial.

mehr...

Jan - Diskriminierung und Musik

Ob ich schon mal diskriminiert habe? Sicherlich. Manchmal bewusst, manchmal unbewusst. In meiner Pubertät hat mich die deutschsprachige HipHop-Szene geprägt. Alles was irgendwie nicht cool war, war damals für mich "schwul".

mehr...

Helena - Mobbing

Warum mobben Menschen andere Menschen? Warum sticheln sich Leute gegenseitig an, wenn es darum geht, andere nieder zu machen? Warum schließt sich eine Gruppe gegen ein Opfer zusammen? Und warum zum Teufel habe ich das früher auch gemacht?

mehr...

Frauke - Sätze mit „aber“

Es war zu einer Zeit, als ich mich viel mit Nazi-Deutschland beschäftigt und die Ausstellung „Topografie des Terrors“ in Berlin besucht habe. An Genaueres erinnere ich mich nicht mehr. Nur noch, dass ich dort die Fakten hörte, mit denen ich dann in einem sozialen Medium argumentierte.

mehr...

Grit - Rhythmus im Blut?

Es ist jetzt schon einige Jahre her, da war ich mit Jane aus Kenia eng befreundet. Sie flüchtete in den 90iger Jahren mit ihrem damals 5 jährigen Sohn nach Deutschland, weil ihr Mann - Angehöriger einer Oppositionspartei – ermordet worden war.

mehr...

Sina - Lookism

Ich war ungefähr 11 Jahre alt, lebte am äußeren Rand einer Großstadt und ging dort zur Schule. Es gab in meiner Klasse einen Jungen namens Patrick. Patrick war in meinem Alter. Er war zu diesem Zeitpunkt übergewichtig, trug eine Brille und hatte Probleme mit dem Gehen.

mehr...

Alexandra - Zivilcourage

Mein Vater war Jahrgang 1923. Obwohl intellektuell und querdenkend, war er begeistert in der Hitlerjugend. Aus dem Krieg und der Gefangenschaft kehrte er geläutert zurück. Von da an wurden Antifaschismus, Offenheit und Zivilcourage Leitlinien für sein Leben und somit auch eine Forderung und ein Auftrag an mich.

mehr...

Nils - von Anerkennung und Abneigung

Ich war vielleicht sechs oder sieben Jahre alt. Ich war eher ein ruhiges Kind, kein großer Zampano. Man sagte mir nach, ich sei klug. Ich kann mich gut an die Zeit erinnern. An Gefühle von Freundschaft, Schuld, Trauer und schlechtem Gewissen.

mehr...

Aila - Der schmale Grat

Ein ganz normaler Morgen, ich sitze im Regionalzug in Richtung Uni. Fahrkartenkontrolle. Noch ist der Zangenmann unten unterwegs. Ich krame aber schon mal meinen Geldbeutel hervor. Und dann warte ich. Irgendwann gucke ich über meinen Buchrand und sehe warum es so lange dauert...

mehr...
Materialien zum Thema Diversität

[ke:onda] Vielfalt statt Einfalt

Ausgabe 2/2016. „Vielfalt statt Einfalt” war das Thema unseres Bundestreffens – aber was heißt das überhaupt?

mehr...

Aufkleber "Refugees Welcome"

Wir heißen alle willkommen! Dies zeigen wir über unser Verhalten, aber auch über diesen kleinen Aufkleber.

mehr...

Beutel der Naturfreundejugend

Stylischer schwarzer Beutel mit weißem Aufdruck, der zeigt, wofür Naturfreund*innen einstehen.

mehr...

Capture your life

Neben einer umfangreichen Einführung in die Theorie des Digital Storytellings bietet die Handreichung konkrete Hilfestellung zur Gestaltung eines eigenen Workshops und vieles mehr.

mehr...

DVD Digital Storytelling

Die DVD „Digital Storytelling“ enthält 21 Digitale Geschichten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die in Deutschland und Europa von Ausgrenzung und Diskriminierung bedroht und/oder betroffen sind.Mit Hilfe einer einfachen Methode, dem Digital Storytelling, berichten sie aus ihrem Leben. Mit ihrer eigenen Stimme erzählen sie von Verlust und Trauer, von Stärke und Triumph,vom Ende und vom Neuanfang. Mit eigenen Fotos, Selbstportraits und Malereien zeigen sie sich so, wie sie auch von anderen gesehen werden wollen. Die entstandenen Digital Storys sind Werke, die zum Hinsehen und Zuhören ohne Vorurteile und Klischees auffordern.

mehr...

Für barrierefreie Naturfreundehäuser

Beschlossen auf dem Bundesausschussder Naturfreundejugend Deutschlands vom 04. bis 06.12.2015 in Berlin

mehr...

Integration von geflüchteten Kindern und Familien

Beschlossen auf der 10. Bundeskonferenz der Naturfreundejugend Deutschlands vom 24. bis 26.04.2015 in Wiesbaden

mehr...

KidsPower 2/2015: Vielfalt

Dieses Mal geht es ums Thema Vielfalt und was man alles unter dem Begriff versteht. Denn unsere Welt ist alles andere als eintönig, so viel können wir versprechen.

mehr...

Menschenrechte für Geflüchtete

Beschlossen auf der 10. Bundeskonferenz der Naturfreundejugend Deutschlands vom 24. bis 26.04.2015 in Wiesbaden

mehr...

Naturfreundejugend grenzenlos solidarisch

Beschlossen auf der 11. Bundeskonferenz der Naturfreundejugend Deutschlands vom 28. bis 30.04.2017 in Wismar

mehr...

Organisation der Geflüchtetenarbeit in Deutschland

Beschlossen auf dem Bundesausschuss der Naturfreundejugend Deutschlands vom 04. bis 06.12.2015 in Berlin

mehr...
Hinweis schließen

Cookies helfen der Naturfreundejugend Deutschlands, die Webseite für Dich besser zu gestalten. Wenn Du diese Webseite weiterhin besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Infos findest Du in der Datenschutzerklärung.