10.02.2021

Anastasia-Bewegung: Rechts-esoterische Siedler*innen im ländlichen Raum

Was steckt hinter den naturverbundenen Familienlandsitzen und Siedlungen nach Anastasia?

Ein Leben auf dem Land und eigenes Gemüse aus dem Garten. Die Siedler*innen der Anastasia-Bewegung wirken auf den ersten Blick wie harmlose Öko-Aussteiger*innen. Sie selbst stellen sich als eine Bewegung dar, die im Einklang mit der Natur möglichst ökologisch und nachhaltig leben will und dabei unpolitisch ist.
Ihre Ideologie beruht jedoch auf Antisemitismus, Verschwörungsdenken und einem reaktionären, rassistisch-völkischen Weltbild. Im Rahmen des Vortrags werden wir uns kritisch mit der Bewegung auseinandersetzen und dabei Ideologie und Weltbild, Akteur*innen der Szene sowie Strukturen und Verknüpfungen beleuchten.      

Veranstaltungsinfos
Datum: 10.02.2021 19:00 bis 21:00
Veranstalter: Naturfreundejugend Niedersachsen
Anmeldung bis: 09.02.20
Anmerkungen: Der Zugangslink wird nach Anmeldung per eMail zugestellt.

Tags: mitmachen

 

Ja, ich möchte teilnehmen

Bitte schickt mir die Anmeldeunterlagen! Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Bitte schickt mir euren Newsletter
Ich habe die Reisebedingungen gelesen und akzeptiere diese
Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und akzeptiere diese

Hinweis schließen

Cookies helfen der Naturfreundejugend Deutschlands, die Webseite für Dich besser zu gestalten. Wenn Du diese Webseite weiterhin besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Infos findest Du in der Datenschutzerklärung.