Neue Schulungsangebote: Klimaschonende Jugendreisen planen

Foto von Laura Determann/Naturfreundejugend Württemberg

Für 2023 bieten wir ein breites Schulungsangebot für Aktive der Kinder- und Jugendarbeit an. Die Schulungen gibt es in verschiedensten Formaten, als Termine vor Ort, aber auch Online. Schulungsbausteine können zudem für eigene Veranstaltungen angefragt werden.

Die Schulungen vermitteln, wie Kinder- und Jugendreisen klimaschonend organisiert werden können, ohne den Spaß zu minimieren. Von der Anreise, über Unterkunft und Verpflegung hin zu den Aktivitäten vor Ort. 

  • Formate: Online und Offline, von 3 Stunden bis hin zu einem kompletten Wochenende
  • Themen: Hintergrundwissen und Hinweise zur klimaschonenden Planung von Mobilität, Unterkunft, Verpflegung und Programm einer Jugendreise; Methoden, um das Thema mit Kindern und Jugendlichen zu behandeln

„Der Tourismus ist für 5-8 % der weltweiten Treibhausgas-Emissionen verantwortlich. Diese hohe Zahl wollen wir reduzieren und zeigen, dass Klimaschutz und tolle Reiseerlebnisse sich nicht ausschließen müssen“, so Nora Determann, Projektreferentin der Naturfreundejugend. „In den Schulungen schauen wir uns an, welche Handlungen wie viele Treibhausgase verursachen und welche klimaschonendere Variante es gibt. Unser Fokus liegt dabei auf besonders wirkungsvollen und gut umsetzbaren Maßnahmen. Wichtig ist uns außerdem, die Kinder und Jugendlichen während der Reise für das Thema zu sensibilisieren und ihr Engagement zu fördern. Wir wollen versuchen, Klimaangst und gefühlte Machtlosigkeit in zukunftsweisende Energie umzuwandeln.“

Die Schulungen sind an das bundesweit anerkannte Ausbildungssystem für Jugendleiter*innen (Juleica) angelehnt und können auch für den Erwerb oder die Verlängerung des Zertifikates Juleica-Card angerechnet werden. Die Schulungen sind Teil des Projektes „Klimaschutz im Tourismus: Jugendreisen als Vorreiter bei der Reduktion von Treibhausgas-Emissionen“ und werden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert.

Die Naturfreundejugend Deutschlands ist der eigenständige Jugendverband der NaturFreunde Deutschlands und wurde im Jahr 1926 gegründet. Die Naturfreundejugend beschäftigt sich unter anderem mit Fragen der Gerechtigkeit, setzt sich für Kinderrechte ein und kämpft für eine nachhaltige Gesellschaft. Dabei stehen Demokratie und Mitbestimmung im Vordergrund der Bildungsarbeit. Der Verband ermöglicht jedes Jahr zahlreiche Kinder- und Jugendfreizeiten und organisiert regelmäßig internationale Jugendbegegnungen. Ein breites Sportangebot ergänzt die Aktivitäten des gemeinnützigen Verbands. Die Naturfreundejugend Deutschlands ist bundesweit in Landesverbänden und vielen Ortsgruppen organisiert. Viele der Veranstaltungen finden in den rund 400 deutschen Naturfreundehäusern statt.

Weitere Informationen unter climates.info

Kontakt
Janinka Lutze
eMail: lk3ll3li3lm3la3lf3la3li3lr3lr3le3li3ls3le3ln3lØ3ln3la3lt3lu3lr3lf3lr3le3lu3ln3ld3le3lj3lu3lg3le3ln3ld3l.3ld3le3
Tel.: 0151-10767172