16.05.2021

Europas neue Grenzen - Deutschland, die EU und die europäische Migrationspolitik

Während die Zahl der Menschen, die weltweit auf der Flucht sind, immer weiter steigt, sinkt die Zahl der Menschen, die in der EU ankommen. Im Workshop wird beleuchtet, mit welchen Mitteln Deutschland und die EU ihre Migrationspolitik weit vor die eigenen Außengrenzen verlagert haben.

So schließen EU-Staaten sogenannte Migrationspartnerschaften mit anderen Staaten, damit diese bereits an ihren Landesgrenzen Migrant:innen und Fliehende auf dem Weg nach Europa aufhalten. In der Nachbarschaftspolitik der EU werden Geldzahlungen an Migrationskontrolle gekoppelt und fließt so auch in Grenzschutz und Überwachungsmaßnahmen von autoritären Staaten. Am Beispiel des „EU Türkei Deals“ wird die Funktionsweisen der neuen Maßnahmen des europäischen Grenzschutzes und deren Folgen veranschaulicht. Gestützt wird der Workshop auf Erfahrungsberichten von der griechischen „Hotspot“ Insel Samos und Videomaterial mit Interviewsequenzen vor Ort.

Anmelden könnt ihr Euch mit einer Mail an 1s21e21m21i21n21a21r21e21Ø21n21a21t21u21r21f21r21e21u21n21d21e21j21u21g21e21n21d21-21b21e21r21l21i21n21.21d21e2 Bitte gebt euren Namen und euer Alter an. Die Zugangsdaten schicken wir euch nach erfolgreicher Anmeldung per Mail. Du brauchst keine Software, aber eine Kamera, Mikro und eine stabile Internetverbindung.

Veranstaltungsinfos
Datum: 16.05.2021
Zeit: 11:00
Veranstalter: Naturfreundejugend Berlin
Preis: 5 Euro
Anmerkungen: Der Online-Workshop kostet 5 Euro. Wer den Beitrag nicht zahlen kann, ist trotzdem herzlich eingeladen, sich anzumelden!

Tags: online