Home | Impressum | Kontakt

Reisen und Freizeiten

Zeltlager

Der Verband stammt aus der Tradition der Arbeiterbewegung. Sein Ziel war und ist es sinnvolle Freizeitangebote für junge Menschen unabhängig von ihrer sozialen Herkunft und ihren finanziellen Möglichkeiten anzubieten.

Fremde Länder besuchen, aber auch spannende Abenteuer direkt vor der Haustür erleben – all das ist auf den Reisen und Freizeiten der Naturfreundejugend möglich. Die Angebote der Naturfreundejugend stehen allen Interessierten offen – Mitgliedern und Nichtmitgliedern.

Im Mittelpunkt unserer Reisen und Freizeiten stehen ein solidarischer Umgang miteinander und mit der Umwelt, Gemeinschaftserlebnis, Offenheit für neue Erfahrungen, andere Menschen und Kulturen, Toleranz und Partizipation. Die Teamerinnen und Teamer, die unsere Freizeiten pädagogisch begleiten, planen die Reiseziele und das Programm meist selbst. Sie haben oft selbst an Reisen der Naturfreundejugend teilgenommen, sind nur wenige Jahre älter als die Teilnehmenden und wissen daher sehr genau, was Spaß macht und spannend ist. Auf vielen Reisen verpflegt sich die Gruppe selbst. Exotisch und abenteuerlich sind Survival-Touren im Thüringer Wald, Radtouren durch Polen, Camps an der französischen Atlantikküste oder Städtereisen.

Wir bieten bezahlbare Reisen, die sich den Grundsätzen eines nachhaltigen Tourismus verpflichten. Das bedeutet, dass bei uns nur ganz selten Flugreisen stattfinden, aber umso häufiger Radtouren, Segeltörns, Camps oder Wandertouren. Die Zielregionen und die Menschen, die dort leben, kennen zu lernen ist ein weiteres wichtiges Ziel unserer Reisen. Besonders gut geht dies auf internationalen Jugendbegegnungen. Schon seit Jahren liegt dabei ein Schwerpunkt auf den Ländern Mittel- und Osteuropas.

Ein besonders attraktives Angebot sind die Gruppen- und Reiseleiterschulungen. Hier kann man lernen, wie Gruppenprozesse ablaufen, wie man eine Reise oder ein Seminar organisiert oder auf einer Freizeit ein Programm für vierzig Kinder organisiert.

Reisen und Freizeiten Umweltbildung und Ökologie Partizipation von Anfang an Politisch aktiv Verantwortung übernehmen