Impressum | Datenschutz

Jugendliche pochen auf schnelle Umsetzung der Paris-Beschlüsse

Bonn / Berlin 17.05.2016 - Die Jugenddelegation des Jugendbündnis Zukunftsenergie (JBZE) ist bei den Intersessionals in Bonn (16.05. - 26.05.2016) vor Ort, um die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens aus Jugendperspektive kritisch zu begleiten.

Deutsche Jugendliche bringen sich bei den Klimazwischenverhandlungen in Bonn ein

Paris gilt sowohl in Regierungs- wie auch NGO-Kreisen als Meilenstein in der Geschichte der internationalen Klimapolitik. Die Erleichterung nach der Verabschiedung des Abkommens war groß. Sich jetzt jedoch auf den Erfolgen von Paris auszuruhen, wäre ein fataler Fehler. Viele Verhandlungspunkte sind noch offen und vor allem die konkrete Umsetzung muss noch diskutiert werden.
Auch die Klimadelegation des JBZE verfolgt weiterhin die Diskussionen und bringt sich gemeinsam mit anderen internationalen Jugendverbänden in Bonn ein. Die jungen Delegierten arbeiten mit Jugendlichen aus aller Welt vor Ort zusammen, um jenen eine Stimme zu geben, deren Zukunft hier verhandelt wird. Bei den Eröffnungs- und Abschlussplena haben sie die Chance vor EntscheidungsträgerInnen zu sprechen und Impulse zu geben. Darüber hinaus finden persönlichen Gespräche mit Länderdelegierten und Organisationen statt, z.B. mit VertreterInnen der deutschen Delegation und der Generalsekretärin Christiana Figueres des UNFCCC (Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen). Die besondere Rolle der Jugendlichen liegt außerdem darin, durch kreative Protestaktionen auf ihre Anliegen aufmerksam zu machen - eine gute Gelegenheit um mit den Verantwortlichen ins Gespräch zu kommen.
Der Klimadelegation ist es insbesondere wichtig, interessierte Jugendliche, die nicht an den Konferenzen teilnehmen können, über den Verlauf der Verhandlungen zu informieren. Auf diversen Plattformen wie Facebook, Twitter und Blogs wird zusätzlich zum Stand der Verhandlungen auch über andere klimarelevante Themen berichtet, um die Verhandlungen in Bonn mit anderen sozialökologischen Fragestellungen zu verknüpfen.
Eindrücke der Delegation finden Sie in deren Blog zukunftsenergie.org/ und in dem Onlinemagazin Klimaretter blogs.klimaretter.info/index/ sowie bei Facebook unter de-de.facebook.com/pages/Jugendb%C3%BCndnis-Zukunftsenergie-JBZE/341857720176.

Medienkontakte vor Ort:

Maya Büki qmiqaiqyiqaiq.iqbiquiqeiqkiqiiqØiqyiqaiqhiqoiqoiq.iqdiqei
Lara Möllney tl0ta0tr0ta0t.0tm0to0te0tl0tl0tn0te0ty0tØ0tp0to0ts0tt0te0to0t.0td0te0

Jugendbündnis Zukunftsenenergie

Das Jugendbündnis Zukunftsenergie (JBZE) ist ein bundesweites offenes Netzwerk für Jugendliche zwischen 17-26 Jahren aus ganz Deutschland. Bereits seit über 10 Jahren tritt es für eine hundertprozentige Versorgung aus erneuerbaren Energien ein und setzt sich auch intensiv mit der nationalen und internationalen Klimapolitik auseinander. Getragen wird das Bündnis von den Verbänden der BUND-Jugend, der Naturfreundejugend Deutschlands e.V., der Naturschutzjugend und der katholische Landjugendbewegung.
Die Klimadelegation ist eine Arbeitsgruppe des JBZE, die bereits seit 2012 die Klimaverhandlungen vor Ort verfolgt. Sie formuliert Forderungen, trifft Delegierte und informiert über den Verlauf der Verhandlungen. Dabei ist es ihr ein besonderes Anliegen die Perspektive junger Menschen einzubringen und für junge Menschen zu berichten.
 

Schlagworte: Klimaschutz