Home | Impressum | Kontakt
Klimaschutz

PR für den Klimaschutz

Klimaschutz ist ein wichtiges Anliegen. Doch wer sich dafür engagieren will, hat es nicht leicht. Alleine kann man nicht viel erreichen. Wie findet man MitstreiterInnen für sein Projekt? Was kann man tun, um nicht nur diejenigen zu erreichen, die ohnehin schon engagiert und überzeugt sind?

Ziele

Ehren- und hauptamtliche MitarbeiterInnen von Umweltverbänden haben oft tolle Ideen im Kopf – und bleiben damit häufig alleine. Denn um Jugendliche für Klimaschutz- und andere Umweltprojekte zu gewinnen, benötigen sie ein umfassendes Hintergrundwissen: Beispielweise aus dem Sozialen Marketing, der Umwelt- und Nachhaltigkeitskommunikation der geschlechtersensiblen Ansprache und der Öffentlichkeitsarbeit. Was in der freien Wirtschaft an Agenturen und MarketingexpertInnen delegiert wird, müssen in der Praxis der Jugendumweltverbände PädagogInnen, Studierende oder andere Aktive leisten. Die Folge: Was gut gemeint ist, ist oft schlecht gemacht. Projekte erreichen ihre Zielgruppe nicht. Engagierte junge Menschen ziehen sich frustriert zurück.

Methoden

Um diese Problematik zu überwinden, entwickelten wir eine Arbeitshilfe, die die Grundlagen des Sozialen Marketing praxisnah und beispielhaft erklärt. Wir bereiteten Erkenntnisse der Lebensstil- und Milieuforschung, der Kommunikation von Umweltrisiken und des Projektmanagements so auf, dass sie von GruppenleiterInnen in ihrer praktischen Arbeit genutzt werden können. Einen besonderen Stellenwert hatte dabei die Überprüfung der Praxistauglichkeit der gesammelten Methoden. Entsprechen sie wirklich der Lebenswelt von Jugendlichen? Niemand kann diese Frage besser beantworten als Jugendliche selbst. Um Jugendlichen das Testen der Methoden schmackhaft zu machen, konzipierten wir ein Pretest-Seminar,bei denen die jungen TeilnehmerInnen unterschiedliche Medien zum Klimaschutz beurteilen und praktisches Know-how für die Öffentlichkeitsarbeit mitnehmen konnten.

Ablauf

Im Rahmen des Projekts „Zwischen Ökosprech und Verbraucherorientierung“

  • hat die Naturfreundejugend Deutschlands Methoden entwickelt, wie Jugendliche entsprechend ihres Alters, ihres sozialen Millieus und ihres Geschlechts gezielt angesprochen werden können,
  • hat die Naturfreundejugend Deutschlands diese Methoden in einem Pretest-Seminar von Jugendlichen testen und bewerten lassen,
  • hat die Naturfreundejugend Deutschlands auf Grundlage dieser Ergebnisse eine Arbeitshilfe entwickelt
  • und diese Methoden auf einem Abschlussworkshop an Interessierte weitergegeben.

Ergebnisse

In der Broschüre "PR für den Klimaschutz" sind die Ergebnisse des Projekts zusammengestellt. Die Broschüre kann bei uns im Shop bestellt werden. Oder über die untenstehenden Links als PDF-Dokument runtergeladen werden.

Förderer

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

Zeitraum

1.5.2006 bis 31.8.2007

Downloads

Broschüre PR für den Klimaschutz (7.87 MB)Flyer zum Pretest-Seminar (1.43 MB)

Schlagworte: Klimaschutz, Zielgruppen, Umweltbildung, Projektarchiv