Home | Impressum | Kontakt

Klasse Klima - heißkalt erwischt

„Small acts, when multiplied by millions of people, can transform the world.” (Howard Zinn, 1920-2010) Dass dem so ist, wissen wir schon lange. Klimaschutz kann jede*r! Er geht Hand in Hand mit unserem Alltag und diese Kombination ist alles andere als langweilig.

Für viele Menschen klingt „Klimaschutz“ leider immer noch total abstrakt. Klimaschützer*innen? Das ist doch diese Spezies, die barfuß Bäume umarmt, während andere sich sorglos „glücklich“ kaufen?
Mit unserem Projekt Klasse Klima – heißkalt erwischt wollen wir gemeinsam mit der BUNDjugend und der Naturschutzjugend Kindern und Jugendlichen zeigen, dass Klimaschutz durchaus ein praktischer Begriff ist, der sich leicht in den Alltag integrieren lässt.

Worum geht’s?

In zehn Bundesländern (welche das sind, erfährst du hier) erproben junge, authentische Freiwillige, also Leute wie du, mit Schüler*innen der 5.-10. Klasse in verschiedenen individuellen Angeboten einen klimafreundlichen Lebensstil. Bei Klasse Klima-AGs, -projekttagen oder -wochen stehen Handlungsorientierung, Partizipation und die Interessen der Kinder und Jugendlichen selbst im Vordergrund. Also genau die pädagogischen Grundsätze, die unsere Bildungsarbeit als Jugendumweltverband so einzigartig machen. Schüler*innen erleben auf Augenhöhe, mit Witz und Spaß, dass ein nachhaltiges Leben spannend und bereichernd sein kann.

Damit ihnen die Inspiration für ein nachhaltigeres Leben nie ausgehen, erscheint viermal im Jahr das heißkalt-Magazin, in dem man sowohl interessante Beiträge zum praktischen Klimaschutz als auch Erfahrungsberichte aus den teilnehmenden Schulen lesen kann. Auf vier Klima-Erlebniswochenenden im Frühjahr 2017 stehen Experimente, der Austausch zwischen den Schüler*innen und direktes Erleben im Vordergrund. Zum Abschluss des Projektes findet eine bundesweite Aktionswoche mit einem Wettbewerb statt.

Mach mit!

Du hast Lust, dein eigenes Wissen an Schüler*innen weiterzugeben, hast aber das Gefühl, dass es bei der Erstellung und Durchführung von konkreten Angeboten durchaus noch Hilfe bedarf? Keine Sorge! Für alle, die auf der Suche nach Inspirationen und interessanten Methoden für Kinder und Jugendliche sind, gibt es die Klasse Klima-Toolbox: eine Arbeitshilfe für Multiplikator*innen, voll mit Tipps, Tricks und inhaltlichen Fakten.

Zu bieten haben wir neben konstanter fachlicher Begleitung außerdem vier Wochenendfortbildungen für unsere Multiplikator*innen im Herbst 2016. Worauf wartest du also noch? Werde Teil unseres Teams und stecke Heranwachsende mit deinem nachhaltigen Lebensstil an!

Kontakt

Ihr wollt mehr über das Projekt erfahren? Dann meldet euch gern bei Sine. Sie betreut das Projekt auf Bundesebene.

Wer vor Ort für die Naturfreundejugend im Einsatz ist, erfährst du hier:

Kay Nieder, Regionalkoordinator in Niedersachsen

Jonas Backöfer, Regionalkoordinator in Thüringen

Joscha Eberle, Regionalkoordinator in Bayern

Weitere und aktuelle Informationen rund um das Projekt gibt’s auf www.klasse-klima.de.

 

Förderhinweis

Das Projekt „Klasse Klima – heißkalt erwischt“ wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) gefördert. Das Forschungszentrum Jülich GmbH ist als Projektträger eingeschaltet. Die Projektlaufzeit begann am 1. Mai 2015 und endet am 30. April 2018.

Galerie

Schlagworte: Klasse Klima, Klima