Home | Impressum | Kontakt

Ehrenamt im DBJR stärken

Zur 88. Vollversammlung verabschiedete der Deutschen Bundesjugendring (DBJR) den Beschluss zur Stärkung der Rahmenbedingungen von ehrenamtlichen Vertreter*innen der Mitgliedsorganisationen im DBJR. Die Naturfreundejugend hat den Antrag als Co-Antragsstellerin von Anfang an mit unterstützt.

In unseren jugendverbandlichen Strukturen sind junge Menschen freiwillig, demokratisch und selbstorganisiert aktiv. Durch demokratische Mandatierung über alle Ebenen hinweg nehmen wir unsere Vertretungsaufgaben vor dem Hintergrund der konkreten Lebensrealitäten junger Menschen wahr. Doch gerade ehrenamtlich Engagierte stoßen dabei häufig auf Zugangsbarrieren, zum Beispiel aufgrund zeitlicher und organisatorischer Schwierigkeiten in der Vereinbarkeit von Familie sowie Studium, Ausbildung oder Beruf und verbandlichem Engagement.
Auch in unseren eigenen Strukturen sollen die Rahmenbedingungen für die Einbindung von ehrenamtlichen Vertreter_innen der Mitgliedsorganisationen in die Arbeit des Deutschen Bundesjugendringes (DBJR) verbessert werden. Dabei sollen insbesondere Sitzungszeiten, -orte, Arbeitsweise und Sprache der Gremien des DBJR in den Blick genommen werden. Der DBJR-Vorstand wird aufgefordert, sich dieser Thematik anzunehmen und, unter Einbeziehung der Mitgliedsorganisationen des DBJR, Vorschläge zur Verbesserung der Situation zu erarbeiten.
Alle Beschlüsse der 88. Vollversammlung des DBJR unter www.dbjr.de/gremien/88-vollversammlung.html
 

Downloads

2015-VV-12.5_Beschluss-Ehrenamt_im_DBJR_staerken (0.03 MB)

Schlagworte: Position, DBJR, Ehrenamt