Home | Impressum | Kontakt

Wer sind die drei?

Im September hat ein neues Jahr für die Freiwilligen begonnen. Hinter den Alpenrosen verbergen sich drei neue Gesichter, die froh sind, das Team der Naturfreundejugend ein Jahr lang unterstützen zu dürfen. Wenn ihr uns kennenlernen wollt, dann klickt doch weiter zu unseren Steckbriefen.

FlorianFlorian Nagel (20)
Erzähl etwas über dich...
Vor dem Beginn meines FÖJ habe ich mein Abitur gemacht. In meiner Freizeit treffe ich mich gerne mit meinen Freunden und unternehme die unterschiedlichsten Sachen mit ihnen.
Warum hast du dich für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr entschieden?
Ich erwarte, dass ich erste Einblicke in einen nicht-schulischen Alltag bekomme. Außerdem freue ich mich darauf, neue Leute kennen zu lernen.
Womit unterstützt du die Naturfreundejugend?
In der Einsatzstelle bin ich im Bereich der Organisation und Verwaltung tätig. Hierzu gehören zum einen die Aufgaben rund um den Onlineshop wie z.B. das Verwalten der Website oder das Verpacken und Versenden von Bestellungen. Zum anderen ist es meine Aufgabe, zu wissen, wo sich etwas befindet, sodass bei Anfragen immer alles schnell griffbereit ist.

Kristian125qKristian Schaffner (18)
Erzähl etwas über dich...
Ich komme aus Oerlinghausen, einer Bergstadt aus der Nähe von Bielefeld. Dort habe ich 2017 auch mein Abitur abgeschlossen. Für das FÖJ bin ich jetzt nach Berlin gezogen. Ich entdecke gerne Neues, bin oft in der Natur unterwegs und das am liebsten mit meinen Freunden.
Warum hast du dich für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr entschieden?
In erster Linie möchte ich neue Erfahrungen sammeln, mich selbst näher kennenlernen und das Jahr bestmöglich zur Orientierung nutzen, damit ich nach diesem Jahr einen genaueren Plan für die Zukunft habe. Das FÖJ hat sich als eine gute Möglichkeit dafür gezeigt und ohne Plan B hab ich mich bei der Stiftung beworben und glücklicherweise hat alles geklappt.
Womit unterstützt du die Naturfreundejugend?
Tätig bin ich im Bereich Reisen und Sport und der Öffentlichkeitsarbeit. Die Aufgaben sind ziemlich abwechslungsreich und reichen vom Erstellen von Beiträgen für die Website bis zum Mitgestalten und Begleiten von Projekten der Naturfreundejugend. Auf mich warten viele Überraschungen, sodass ich gespannt auf das Jahr blicken kann.

Michele125qMichèle Guyot (18)
Erzähl etwas über dich...
Dieses Jahr habe ich in Berlin-Kladow mein Abitur gemacht.
Ich verreise gerne und mache dort Fotos, und gerade in letzter Zeit interessiere ich mich immer mehr für Umweltthemen. Ansonsten backe ich hin und wieder in meiner Freizeit.
Warum hast du dich für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr entschieden?
Nach der Schule war mir nur ganz grob klar, dass ich mich zukünftig mit Umweltschutz beschäftigen möchte. Ich wusste aber nicht, was für mich ein geeigneter Beruf in diesem Bereich sein könnte.
Als ich vom FÖJ hörte, schickte ich direkt meine Bewerbung los und bin froh, das Jahr bei der Naturfreundejugend verbringen zu können.
Ich bin gespannt, neue Erfahrungen zu machen und Eindrücke zu gewinnen, die mir später im Studium oder im Job nützlich werden.
Womit unterstützt du die Naturfreundejugend?
Ich bin mit für den Bereich „Umwelt und Nachhaltigkeit“ zuständig, wo ich unter anderem bei dem Projekt „Umweltdetektive grenzenlos“ mitwirken werde und freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem Team. :-)
 

Galerie