Impressum | Datenschutz

[ke:onda] 12 02/2014

Unsere Autor*innen haben eine Fülle von spannenden und informativen Artikeln geschrieben, die der Frage nachgehen, was Ressourcen eigentlich sind. Lest unter anderem über Pizza am Mount Everest, Erdöl im Yasuní Nationalpark und die Arbeit auf einem Forschungsschiff in der Ostsee. Viel Spaß wünscht eure [ke:onda]-Redaktion!

Naturfreundejugend zum Gespräch im Bundeskanzlerinnenamt

Die Naturfreundejugend kam am 24.06. zum Gespräch mit Vertreter*innen zahlreicher Jugendverbände zusammen, um mit dem Referatsleiter für Nachhaltige Entwicklung im Bundeskanzlerinnenamt, Dr. Stefan Bauernfeind, die weitere Gestaltung der Nachhaltigkeitsstrategie zu diskutieren.

Die neue ke:onda ist da!

Diesmal dreht sich alles um die großen und kleinen Ereignisse und Entwicklungen des Bundestreffens 2013. Außerdem in dieser Ausgabe: "Jugendreisen mit Respekt" - wir stellen Euch das neue Teamer*innenhandbuch vor. Außerdem: "Wölfe, Bären und sehr viel Meer" - Estland für Fortgeschrittene und "Freistil: Klettern".

DJHT: Vielen Dank und bis zum nächsten Mal!

Heute endet nach drei Tagen der 15. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT) in Berlin. Zahlreiche Besucher*innen nutzten die Gelegenheit, unser Digital Storytelling-Kino zu besuchen. Doch nicht nur am Stand der Naturfreundejugend Deutschlands wurden eifrig Digital Stories angeschaut und diskutiert.

Naturfreundejugend trifft Bundesjugendministerin

Dennis Melsa, Geschäftsführer der Naturfreundejugend Deutschlands, war am 13. Mai zu Besuch im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Bilder von der Energiewende-Demo am 10. Mai in Berlin

Über 12.000 Teilnehmer*innen demonstrierten am 10. Mai in Berlin gegen die Pläne der Bundesregierung, den Ausbau der erneuerbaren Energien auszubremsen.

Von Adoptivkindern, Halbgeschwistern und Naturfreundefamilien

Familien können ganz unterschiedlich sein: Es gibt Familien mit und ohne Kinder, Familien mit adoptierten oder Pflegekindern, Kinder mit zwei Papas und zwei Mamas, Kinder mit Brüdern die „Halbbrüder“ heißen, obwohl sie ganz sind… Um all diese Familien geht es in der neuen KidsPower - der Kinderzeitschrift der Naturfreundejugend.

Upcycling & more

Wann ist "Müll" eigentlich "Müll"? Alles auf die Halde oder lässt sich daraus noch etwas machen? Dieses Thema beschäftigt die Teilnehmer*innen einer neuntägigen multinationalen Jugendbegegnung der Naturfreundejugend in Banska Bystrica in der Slowakei. Aus "Müll" wurden dabei zum Beispiel Schmuck oder Musikinstrumente angefertigt.

Neue Gesichter in der Bundesgeschäftsstelle

Seit kurzem hat die Bundesgeschäftsstelle mit Larissa Donges und Sebastian Bozada Verstärkung bekommen. Während Larissa als Referentin für Umwelt und Nachhaltigkeit die Nachfolge von Dana antritt, unterstützt Sebastian als Referent für Kommunikation die Öffentlichkeitsarbeit. Wer die beiden sind und was sie bei der Naturfreundejugend machen, erzählen sie Euch selbst:

„Kultur macht stark - Jugendgruppe erleben“ – Naturfreundejugend Bremen in der Presse

Die Unterstützung der Kinder- und Jugendarbeit vor Ort ist einer der aktuellen Schwerpunkte der Bundesgeschäftsstelle der Naturfreundejugend. In den vergangenen Monaten konnten zahlreiche Projekte auf den Weg gebracht werden. Möglich werden diese Projekte durch Fördergelder in Höhe von insgesamt 10 Millionen Euro, die vom Bundesbildungsministerium unter dem Motto „Kultur macht stark - Jugendgruppe erleben“ bereitgestellt werden. Zu den geförderten Projekten gehört auch der Floßbau-Workshop der Naturfreundejugend Bremen, der in einem Zeitungsbericht ausführlich vorgestellt wurde.

Naturfreundejugend erfolgreich auf dem Bundeskongress der NaturFreunde Deutschlands

Von 04. bis 06. April fand der 29. Bundeskongress der NaturFreunde Deutschlands im thüringischen Arnstadt statt. Der Bundeskongress setzt sich aus Vertreter*innen der Landesverbände und Teilgliederungen zusammen und ist das höchste entscheidende Gremium der NaturFreunde in Deutschland. Er trifft sich alle drei Jahre. Nina, Frederik, Sascha und Clara setzten sich zusammen mit unserem Geschäftsführer Dennis für die Belange der Jugend ein.

Die Solarlampe „Little Sun“ als kleiner Schritt für eine große Veränderung?

Diese und viele andere Fragen stellten sich die Teilnehmenden des Jugendbündnis Zukunftsenergie bei ihrem Treffen vom 28. bis 30. März in Hannover. Die Referenten Jacob Gruender und Christoph Müller gaben nicht nur spannende Einblicke in ein Kinderdorfprojekt in Tansania, in dem Erneuerbare Energien eine wichtige Rolle spielen. Über skype konnte sogar ein direkter Austausch mit dem Projektleiter vor Ort und Mama Kimbe hergestellt werden, die die Solarlampen „Little Sun“ in ihrem Dorf verkauft und deren Leben sich seitdem in vielen Punkten geändert hat….

„Eigentum verpflichtet“ - „Eigentum ist ein unverletzliches und heiliges Recht“ - „Eigentum ist Diebstahl“.

Mit diesen und 20 weiteren historischen Zitaten machten sich die 14 Teilnehmer*innen der Beweg!gründe am letzten Märzwochenende auf den Weg um dem Wesen und den Auswirkungen von Eigentum, Privatbesitz und Gemeingut auf die Spur zu kommen.

Jugend und Politik im Dialog

Wie schaffen wir es, einen regelmäßigen Dialog zwischen Jugendlichen und Politik zu etablieren, um so die Interessen Jugendlicher besser in die Politik einfließen zu lassen? – Unter dieser Fragestellung fand die erste deutsche Jugendkonferenz von 23. bis 25. Februar 2014 in Berlin statt. Von der Bundesleitung war Clara Wengert dabei.

Neue Verstärkung in der Bundesgeschäftsstelle

Unsere neue Verstärkung: Friedrich, Aila und Marcus stellen sich euch vor. Kurz, knapp, sympathisch.

Internationaler Digital Storytelling-Workshop mit der Schreberjugend

Während des internationalen Seminars „EXCHANGE the EXCHANGE“ der Schreberjugend Berlin im Dezember 2013 fand unter anderem ein Workshop-Tag bei der Naturfreundejugend zu Digital Storytelling statt. Hier ist ihr Erfahungsbericht!

Jugendbündnis Zukunftsenergie: Energiewende im globalen Süden

Die Jugendkonferenz im September 2013 war Höhepunkt und Abschluss des Projektes "U-Turn, Energiewende sauber durchdacht". 2014 erweitert das Jugendbündnis Zukunftsenergie nun seinen Aktionsradius und beschäftigt sich mit der Bedeutung der Energiewende für den globalen Süden. Gleich beim ersten Treffen vom 31.01 bis zum 03.02.2014 in Bonn lernten die Teilnehmenden wichtige Akteure der Entwicklungszusammenarbeit kennen.

Diese Agrarindustrie haben wir satt!

Mehr als 30.000 Menschen demonstrierten am 18. Januar 2014 für eine bäuerliche Landwirtschaft

Die Naturfreundejugend hat ein neues Logo!

Der Bundesausschuss der Naturfreundejugend Deutschlands hat am 7. Dezember 2013 in Hannover beschlossen, zukünftig auf allen Ebenen ein einheitliches, modernisiertes Logo zu verwenden. In den kommenden Monaten werden erste Publikationen und Produkte im neuen Design erscheinen. Die Logo-Dateien stehen auf der Webseite als Download zur Verfügung.

[ke:onda] 11 01/2014

Unsere Autor*innen haben eine Fülle von spannenden und informativen über das Bundestreffen 2013 Artikeln geschrieben. Lest des Weiteren über Wölfe, Bären und sehr viel Meer, sowie über Fliegen für den Klimaschutz und die Tyrannei des gesunden Menschenverstandes. Viel Spaß wünscht eure [ke:onda]-Redaktion!

Landeskonferenz Bayern 2013

In diesem Jahr fand die 32. Landeskinder- und -jugendkonferenz in der Jugendbildungsstätte Burg Hoheneck bei Ipsheim in Mittelfranken statt. Vom 22. bis 24. November 2013 trafen sich dort zahlreiche junge und junggebliebene Aktive, um am Geschehen im Landesverband Bayern mitzuwirken.

Internationaler Austausch zu Jugendreisen

Jugendreisen mit der Naturfreundejugend sind etwas Besonderes: Wir reisen mit Respekt. Das heißt, dass wir unseren ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich halten. Wir wollen Natur erleben, ohne sie zu zerstören. Wir suchen den Kontakt und die Begegnung mit anderen Menschen – in der Gruppe und dort, wohin wir reisen.

Jugend beim UN-Klimagipfel

Vom 11. bis 22. November 2013 nahmen Mitglieder des Jugendbündnis Zukunftsenergie an der UN-Weltklimakonferenz in Polen teil. Für die Naturfreundejugend war Malte Kuhn mit in Warschau.

Trashbusters - Macht Jagd auf das Müllmonster!

Mit der Trashbuster-App Müll-Hotspots melden und gemeinsam aufräumen! Mit der neuen App „Trashbusters“ der Naturschutzjugend (NAJU) und mit der Naturfreundejugend Deutschlands als Projektpartner geht es den Abfallbergen an den Kragen.

Die tollen Tage der Jugendkonferenz sind schon vorbei

Drei arbeitsreiche Tage gehen zu Ende – die rund siebzig Teilnehmer*innen der U-turn Jugendkonferenz haben sich über ihre Vorstellungen, Wünsche und Forderungen zur Umsetzung der Energiewende eingehend Gedanken gemacht. Auf der Abschlussveranstaltung am 3. November 2013 wollten sie diese nun auch an politische Entscheidungsträger*innen weitergeben.

Erfahrungsbericht vom beweg!grund#1

"Verändern wir unser System nun von innen aus? Oder gelingt uns der Wandel nur, wenn wir es von außen betrachten und verändern, also aus dem System aussteigen?" Diese Fragen beschäftigten die Teilnehmer*innen der ersten Veranstaltung im Projekt beweg!gruende. Die erste von 14 Wanderungen im gemeinsamen Projekt von Naturfreundejugend und BUNDjugend im September 2013 führte zu einem Wohn- und Lebensprojekt in Brandenburg.

Systemveränderung statt Klimawandel!

Interessierst du dich für die Aspekte des Klimawandels? Änderst du dein Verhalten, um deine persönlichen Treibhausgas-Emissionen zu reduzieren? Hast du das Gefühl, dass du mehr tun könntest, aber du weißt nicht genau wie? HANDEL JETZT und schließe dich der Naturfreunde-Bewegung an, um im November 2013 zum Klimagipfel nach Warschau zu kommen!

Kinder reden – Erwachsene hören zu

Am Wochenende vom 20. bis 22. September 2013 war es wieder soweit – an diesen Tagen fand der 4. Thüringer Kindergipfel der Naturfreundejugend Thüringen statt. Nach den letzten drei Veranstaltungen in Weimar, Erfurt und Ilmenau tagten die rund 100 Kinder in diesem Jahr in Jena.

beweggrund#1 - Wohlstand ohne Wachstum

„Wir werden mit Sicherheit dahin gelangen, dass zu Recht die Frage gestellt wird, ob es noch immer nützlich und richtig ist mehr Güter, mehr materiellen Wohlstand zu erzeugen...“ (Ludwig Erhard, 1957)

4 Tage und 3 Nächte mit Freund*innen

Lange herbeigesehnt und intensiv vorbereitet: Das Bundetreffen 2013 war für alle, die dabei sein konnten, mit Sicherheit das Naturfreunde-Highlight des Jahres. Nach vier sportlichen, diskussionsreichen und abwechslungsreichen Tagen und drei lustigen, musikalischen und schlafarmen Nächten ging es am 6. Oktober 2013 leider zu Ende.