Impressum | Datenschutz

FreiRaumEroberung erhält Auszeichnung

Unser Projekt „FreiRaumEroberung – Werdet Pioniere des Wandels“ wurde mit dem Qualitätssiegel „Werkstatt N-Projekt 2016“ des Nachhaltigkeitsrats ausgezeichnet. Gemeinsam mit dem Bund der Alevitischen Jugendlichen in Deutschland (BDAJ) suchen wir in FreiRaumEroberung nach neuen Formen des Zusammenlebens, –arbeitens und Konsumierens.

Vernetzungstreffen Reisen und Sport in Berlin

Komm mit zur weltgrösten Tourismusbörse nach Berlin! Wir schauemn uns an, wie andere ihre Reisen vermarkten und präsentieren unseren Verband mit einer großen Aktion in der Jugendreisehalle.

„Organisation der Geflüchtetenarbeit in Deutschland“

Die BL der NFJ wird beauftragt sich mit gleichgesinnten Verbänden in Verbindung zu setzen, um eine Änderungin der Politik bzgl. des Ehrenamts in der Geflüchtetenarbeit und -unterkünfte herbeizuführen. Die bisherige Politik,dass die Arbeit hauptsächlich durch ehrenamtliche Kräfte geleistet wird, soll dadurch ersetzt werden, dass dieGeflüchtetenarbeit neu gedacht und weitgehend ohne ehrenamtliche Hauptbelastung koordiniert wird.Dabei soll schrittweise auch die Bundeswehr aus der Geflüchtetenarbeit und den -unterkünften entfernt werden.

Nachlese: Bundesausschuss der Naturfreundejugend

Rund 50 Teilnehmer*innen und Delegierte aus dem gesamten Bundesgebiet kamen zum Bundesausschuss (BA) nach Berlin. Dominiert wurde die Veranstaltung von der Frage, wie die Jugendverbandsarbeit mit und für junge Geflüchtete gestaltet werden kann.

Nachlese: Basic Knowledge Refugees

Desiree Zercher absolviert gerade ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr bei der Naturfreundejugend Rheinland-Pfalz und beschäftigt sich mit Geflüchteten und dem politischen und gesellschaftlichen Rahmen. Grund genug also, ihr Wissen auch weiterzugeben, weshalb sie Ende November die offene Informationsveranstaltung „Basic Knowledge Refugees“ in der Landesgeschäftsstelle organisierte.

Die Klimadelegation des Jugendbündnis Zukunftsenergie (JBZE) berichtet aus Paris

Unser Jugendbündnis Zukunftsenergie (JBZE) ist, wie im letzten Jahr, wieder live bei der Klimakonferenz dabei und berichtet euch täglich aus Paris. Die UN-Staatengemeinschaft arbeitet hier an dem neuen Abkommen, damit anschließend der Klimaschutz weltweit in allen Nationen umgesetzt...

Bundesausschuss 2015 in Berlin

Von 04.12. bis 06.12. tagt in diesem Jahr wieder der Bundesausschuss der Naturfreundejugend in Berlin.

Fachbeiratstreffen Umwelt und Nachhaltigkeit

Am Wochenende vom 23. - 25.10.2015 trafen sich Aktive im Naturfreundehaus Hannover, um neue Aktionen und Projekte zum Thema "Umwelt und Nachhaltigkeit" zu planen. Die Arbeitsgruppe - der sogenannte "Fachbeirat" - entwickelte einige spannende Ideen.

KiGi2016: 1. Treffen des Kinderrats

Vom 30.10. bis 01.11. traf sich zum ersten Mal der Kinderrat um den Kindergipfel 2016 zu planen. Im Mittelpunkt stand dabei insbesondere der Themenschwerpunkt „Afrika“. So diskutierte der Kinderrat zum Beispiel, wieso bei Weltkarten der Norden eigentlich immer oben ist und Europa in der Mitte sitzt.

Bundesumweltministerin trifft Jugendumweltverbände

Am 28. Oktober traf Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks Vertreter*innen der Jugendumweltverbände, darunter Fenja Wegner und Larissa Donges für die Naturfreundejugend. Das Gespräch wurde insbesondere geprägt von der Frage, wie Jugendverbände den Umweltschutz unterstützen und junge Menschen für Nachhaltigkeit sensibilisieren können.

Push4Change und Power Shift in Schweden

Vom 5. bis 9. Oktober 2015 fand im schwedischen Malmö das internationale Training „Push4Change“ zum Thema Klimagerechtigkeit statt, im Anschluss daran die große Jugendkonferenz „Power Shift Sweden“. Wir als Naturfreundejugend waren zusammen mit sieben anderen Ländern Kooperationspartner in dem EU-geförderten Projekt. Für uns haben Lena Blumenstein und Malte Kuhn, der außerdem im Jugendbündnis Zukunftsenergie (JBZE, www.zukunftsenergie.org) aktiv ist, an den Veranstaltungen teilgenommen.

In eigener Sache: [ke:onda] in Plastik verpackt?

Liebe Naturfreund*innen, uns erreichen immer wieder Nachrichten über die aktuelle [ke:onda], die an einzelne Empfänger*innen in Plastik verpackt ausgeliefert wurden. Wir gehen der Sache auf den Grund und werden dafür sorgen, dass so etwas nicht noch einmal passiert. Plastikverpackungen haben in unserer Welt nichts mehr zu suchen – am allerwenigsten aber bei der Naturfreundejugend. Wir geloben Besserung und danken euch für euer Verständnis.

Fotostrecke: Hunderttausende demonstrieren gegen TTIP und CETA

Mit bis zu einhunderttausend Teilnehmer*innen hatten wir auf der Großdemonstration gegen TTIP und CETA am 10. Oktober gerechnet. Gekommen war mehr als doppelt so viele.

[ke:onda] 14 02/2015 - Sonderausgabe TTIP

Das Freihandelsabkommen TTIP wird im Geheimen verhandelt, betrifft uns aber alle. In diesem Heft schauen wir uns genauer an, was da auf uns zukommt - und warum es so wichtig ist, gegen TTIP am 10.10.2015 auf die Straße zu gehen.

Parlamentarischer Abend bildet Abschluss von Zero Impact Camps

"Nachhaltig und gemeinschaftlich" – unter diesem Titel fand unser Projekt Zero Impact Camps im Rahmen eines Parlamentarischen Abends seinen offiziellen Abschluss. In intensiven Gesprächen tauschten sich im gemütlichen Speisezimmer von Sarah Wiener Vertreter*innen aus Politik und Jugendverbänden über aktuelle Projekte und Entwicklungen im Bereich jugendverbandliches Reisen aus.

Die Festung Europa einreißen – Sichere Fluchtwege jetzt!

In der ersten Jahreshälfte 2015 ließen über 1000 Menschen an den Außengrenzen der Europäischen Union ihr Leben. Täglich erreichen uns die Nachrichten von neuen Toten auf den Fluchtrouten nach und innerhalb Europas. Diese Toten sind das direkte Ergebnis einer europäischen Flucht-­? und Migrationspolitik, die im Kern nach wie vor auf Abschottung und Abschreckung statt auf Schutz und Rettung von Menschenleben setzt. Wir fordern von den Staaten Europas und damit von der Bundesregierung: Reißt die Festung Europa ein – Sichere Fluchtwege jetzt!

Das war das 1. FreiRaumEroberung-Seminar

Unter dem Motto „FreiRaum Eroberung – Werdet Pioniere des Wandels!“ fand vom 3.9. – 8.9.2015 im Naturfreundehaus Hannover das 1. Seminar unseres neuen Kooperationsprojektes statt. Die Teilnehmer*innen kamen sowohl vom BDAJ (Bund der Alevitischen Jugendlichen in Deutschland) als auch von der Naturfreundejugend Deutschland aus den unterschiedlichsten Ecken Deutschlands. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die Themen „nachhaltiger Konsum“ und „sozial-ökologische Transformation“.

Riccardo mit an Bord!

Ich habe am 1.9. mein FÖJ begonnen und stelle mich mal kurz vor.

Heinz-Westphal-Preis für Digital Storytelling

Unser Projekt "Digital Storytelling" wurde am 8. September 2015 mit dem Heinz-Westphal-Preis in der Kategorie „Digitale Medien“ ausgezeichnet. Mit dem Preis, der in diesem Jahr vergeben wurde, würdigen das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) „herausragendes Engagement von Jugendverbänden, Jugendorganisationen und –gruppen“.

Nathalie ist da!

Seit 01. September absolviert Nathalie ihr FÖJ bei uns. Hier stellt sie sich vor.

Beschlüsse der 10. Bundeskonferenz der Naturfreundejugend Deutschlands

Alle Beschlüsse und Positionen und das Wahlergebniss der Bundesleitung zur 10. Bundeskonferenz der Naturfreundejugend Deutschlands.

Für eine Umsetzung der Menschenrechte für Geflüchtete

„Jeder Mensch hat das Recht, in anderen Ländern vor Verfolgung Asyl zu suchen und zu genießen.“(Artikel 14 der UN-Menschenrechtserklärung).

[ke:onda] 13 01/2015

Warum fliehen Menschen? Was veranlasst sie, ihre Heimat, ihre Familien, ihren Alltag und ihr bisheriges Leben aufzugeben? Die [ke:onda]-Redaktion ist diesen Fragen nachgegangen und beschäftigt sich in der aktuellen Ausgabe mit "Flucht und Vertreibung".

Das war der Bundesausschuss 2014

Mehr als 40 Teilnehmer*innen aus 11 Landesverbänden kamen von 05. bis 07. Dezember zum Bundesausschuss 2014 nach Hannover. Delegierte und Gäste diskutierten drei arbeitsreiche Tage lang über Inhalte und Ziele des Verbandes für das kommende Jahr.

Die neue ke:onda ist da!

Unsere Autor*innen haben eine Fülle von spannenden und informativen Artikeln geschrieben, die der Frage nachgehen, was Ressourcen eigentlich sind. Lest unter anderem über Pizza am Mount Everest, Erdöl im Yasuní Nationalpark und die Arbeit auf einem Forschungsschiff in der Ostsee. Viel Spaß wünscht eure [ke:onda]-Redaktion!

Das war der Kindergipfel 2014

Spannende Workshops, interessante Gespräche und intensive Diskussionen: Beim Kinder- und Jugendgipfel 2014 in Berlin haben rund 100 Teilnehmer*innen ein ganzes Wochenende lang ihre Chance genutzt, um sich für ihre Rechte stark zu machen. Für alle, die diesmal nicht dabei sein konnten, haben wir hier die Highlights zusammengestellt.

Workshop „Natura in Aktion“ am Bodensee

Vom 24. bis 26. Oktober kamen 17 Teilnehmer*innen aus Deutschland und Österreich im Dreiländereck am Bodensee zusammen, um gemeinsam „Natura in Aktion“ kennenzulernen. Das Methodenpaket verbindet Bewegung und Spaß mit naturnaher Wissensvermittlung. Aber funktioniert diese Kombination überhaupt?

Neue Publikationen im Webshop

Ganz neu erschienen und ab sofort im Webshop verfügbar ist die erste Ausgabe von "Impulse für die Kinder- und Jugendarbeit der Naturfreunde" und die Broschüre "Zukunft gemeinsam gestalten".

Huong Viet Nguyen Thi beginnt ihr FÖJ

Seit dem 30. September haben wir mit Viet eine neue FÖJ'lerin bei uns in der Bundesgeschäftsstelle. Herzlich Willkommen!

Katrin ist da!

Katrin Büsen ist seit einigen Tagen in der Bundesgeschäftstelle und stellt sich heute vor.